Sie betrachten gerade die Version 2018-01-26 dieses Dokuments.
zur aktuellen Version

Brief
Richard Strauss an Hans von Bülow
Mittwoch, 15. Januar 1890, Weimar

relevant für die veröffentlichten Bände: III/5 Don Juan
[1r]

Hochverehrtester Herr von Bülow!

Herzlichsten, innigsten Dank für das liebevolle Interesse, das Sie meinem Don Juan widmen; wie mich Ihr Lob u. die liebenswürdige Anerkennung meines Werkes beglückt u. erfreut hat, kann ich Ihnen gar nicht sagen; und die Fmollsinfonie wollen Sie auch noch in Hamburg wiederholen? Sie häufen in mir eine Dankesschuld an, von der ich nicht weiß, wie ich sie je werde abtragen können!

Ihrem ausdrücklichen Wunsche folgend, füge ich die annähernd genausten Metronomangaben des Don Juan bei:

1. Tempo:𝅗𝅥=84
Buchstabe C:𝅗𝅥=88
D:𝅗𝅥=76

von der HDurmelodie an noch etwas ruhiger be[1v]ginnen, die ganze Gruppe bis 7 Takte vor G (𝅗𝅥= 60) sehr rubato u. mehr im Ausdruck als im Tempo zu steigern.

3 Takte vor G:𝅗𝅥=76
H:𝅗𝅥=84
K:𝅗𝅥=92 beginnen
L:𝅗𝅥=76 bei den Modulationen

vom 22.ten Takt nach M an sehr zu modificiren u. vom 7ten bis 12.ten Takt nach N bis auf 𝅗𝅥=[…] 69 zurückzugehen.

a tempo 18 Takte vor O 𝅗𝅥=84 (aber sehr wuchtig)

tempo giocoso nach P 𝅗𝅥=92

4 Takte nach U 𝅝=63 aber sehr bald ruhiger werden bis:

[2r]
V:𝅗𝅥=72
Cc:𝅗𝅥=100 beginnen
8 Takte vor der Generalpause:𝅝=84 beginnen.
nach der Generalpause:𝅗𝅥=72 beginnen.

Dies die für Sie, hochverehrtester Meister, nach meinem Gefühle vollständig unnötige Metronomangabe, die Ihnen hoffentlich ausführlich genug ist. Wo dieselbe mit Ihrer Auffassung nicht übereinstim̅t, bitte ich Sie dringend, dieselbe einfach umzustoßen.

Nun noch eine Bitte: wollen Sie die Güte haben, bei Wolff zu veranlassen, daß ja keine thematische Analyse des Don Juan in’s Program̅buch kom̅t, sondern nur die der ersten Partiturseite vorgedruckten Lenauschen Verse mit [2v] allen Gedankenstrichen in dasselbe aufgenom̅en werden!

Wann soll ich in Berlin eintreffen?

Nochmals tausend herzlichen Dank u. die besten Grüße

Ihres

in innigster Verehrung

treu ergebensten

RichardStrauss.

verantwortlich für die Edition dieses Dokuments: Stefan Schenk

Quellennachweis

  • Original: Meininger Museen, Sammlung Musikgeschichte, Max-Reger-Archiv (Meiningen), Signatur: Br 184, 39 (Autograph)

    • Hände:

      • Richard Strauss (handschriftlich)
    • Autopsie: 2016-09-06

    • Reproduktionen:

      • Ludwig-Maximilians-Universität (München), Sammlung: Forschungsstelle Richard-Strauss-Ausgabe, ohne Signatur (Transkriptionsgrundlage)

    Bibliographie (Auswahl)

    • Edition in Gabriele Strauss (Hrsg.): Lieber Collega! Richard Strauss im Briefwechsel mit zeitgenössischen Komponisten und Dirigenten, Bd. 1 (= Veröffentlichungen der Richard-Strauss-Gesellschaft, Bd. 14), Berlin, 1996, S. 89–90.

    Zitierempfehlung

    Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/d02106 (Version 2018‑01‑26).