Brief
Richard Strauss an Eugen Spitzweg / Jos. Aibl [Musikverlag]
Montag, 24. Februar 1890, Weimar

relevant für die veröffentlichten Bände: III/4 Macbeth, III/5 Don Juan
[1r]

Lieber Freund!

Über den großen Erfolg des Don Juan in Berlin habe ich meinem Vater so ausführlich geschrieben, ihm auch den ganzen Kritikenquatsch geschickt, daß ich Dich herzlich bitten möchte, Dich bei meinem Vater darüber zu informiren, ich habe so viel zu tun, u. schreiben, daß es mir wirklich unmöglich ist, alles zwei‑dreimal zu wiederholen.

Deine mir unbegreifliche Sympathie für Marsop stößt leider bei mir auf gänzliche Abneigung; er hat mir persönlich nichts getan, aber ich kann ihn [nicht] ausstehen, zudem ist er ein ausgesprochener Gegner von Bayreuth u. mit dieser Sorte will ich ein für alle Mal nichts zu tun haben. Ich konnte ihm in Bülows Gegenwart leider nicht die Behandlung 1zu Teil werden lassen, die er verdient, allein hat er sich [1v] wohl gehütet, mir unter die Augen zu kom̅en; ich kann ihn eben einfach nicht riechen, damit basta!

Don Juan gehört nicht zu der Sorte Musik, die Bülow heute noch liebt, er war aber sehr liebenswürdig u. gab sich größte Mühe, seine Abneigung gegen Program̅musik meinem Werk gegenüber zu unterdrücken.

Die Aufführung von »Wanderers Sturmlied« in Berlin ist 17. März.

Peters will Macbeth drucken und gut bezahlen; ich kann absolut keinen vernünftigen Grund auffinden, warum ich das Werk, nachdem Du es nicht nehmen willst, nicht bei ihm verlegen soll. Was mache ich mir aus etwas mehr oder weniger Geschimpfe über meine Compositionen!

Für meine Feinde gebe ich die Sache doch nicht heraus, sondern [2r] für meine Freunde!

Die Lieder op. 21. (für eine Singstim̅e) sind complet. Die Aufführung des Don Juan ist nächsten Freitag in Frankfurt, Samstag erhält Thuille die zweite Partitur, ich kann sie nicht entbehren u. hatte Frankfurt schon zugesagt. Mit herzlichsten Grüßen

Dein

getreuer

RichardStrauss.

1Mit »!« am Rand versehen.
verantwortlich für die Edition dieses Dokuments: Stefan Schenk

Quellennachweis

  • Original: Münchner Stadtbibliothek (München), Sammlung: Monacensia, Signatur: Strauss, Richard A I/41 (Autograph) (Transkriptionsgrundlage)

    • Hände:

      • Richard Strauss (handschriftlich)
    • Autopsie: 2011

Bibliographie (Auswahl)

  • Genannt/Verzeichnet in Günter Brosche (Hrsg.) / Karl Dachs (Hrsg.): Richard Strauss: Autographen in München und Wien. Verzeichnis (= Veröffentlichungen der Richard-Strauss-Gesellschaft, Bd. 3), Tutzing, 1979, S. 236. Dort falsche Jahreszahl im Datum: »24.2.1898«.

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/d02118 (Version 2018‑01‑26).