Sie betrachten gerade die aktuelle Version 2017-03-31 dieses Dokuments.

Postkarte
Richard Strauss an Eugen Spitzweg / Jos. Aibl [Musikverlag]
Dienstag, 9. Februar 1892, Weimar

relevant für die veröffentlichten Bände: III/4 Macbeth

[1r]
Deutsche Reichspost
Postkarte
An
Herrn Eugen Spitzweg
k. b. Hofmusikalienverleger
in München
Wohnung (Straße und Hausnummer) Bruderstr. I/3.

[1v] Lieber Freund! Mit größtem Bedauern las ich die Nachrichten über Dein schlechtes Befinden u. wünsche Dir von Herzen gute Besserung!

Warst Du schon lange nicht mehr bei meinem Vater? Ich habe unlängst eine Menge Kritiken nach Hause geschickt.

Macbeth in Berlin 29.ten; erste Probe 26.ten.

Sarastro keine Ahnung hier!!

Wüllner hat unlängst in Köln »Tod u. Verkl.« probirt; vielleicht für’s Musikfest? Nächsten Sonntag kom̅t Ritter hierher u. spielen wir ihm Dienstag den 16.ten seine Opern vor. Am 17. Jan. hatten wir hier ungestrichenen Tristan mit größtem Erfolge.

Tausend Grüße

Deines RStrauss.

verantwortlich für die Edition dieses Dokuments: Stefan Schenk

Quellennachweis

  • Original: Münchner Stadtbibliothek (München), Sammlung: Monacensia, Signatur: Strauss, Richard A I/73 (Autograph) (Transkriptionsgrundlage)

    • Hände:

      • Richard Strauss (handschriftlich)
    • Autopsie: 2011

Bibliographie (Auswahl)

  • Genannt/Verzeichnet in Günter Brosche (Hrsg.) / Karl Dachs (Hrsg.): Richard Strauss: Autographen in München und Wien. Verzeichnis (= Veröffentlichungen der Richard-Strauss-Gesellschaft, Bd. 3), Tutzing, 1979, S. 234.

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/d02289 (Version 2017‑03‑31).

Versionsgeschichte (Permalinks)