Brief
Richard Strauss an Adolph Fürstner [Musikverlag]
Donnerstag, 7. September 1905, Marquartstein

relevant für die veröffentlichten Bände: I/3a Salome

[1r]

Lieber Herr Fürstner!

Besten Dank für Ihren letzten Brief aus Hamburg. Bin mit Allem einverstanden.

Klavierauszug für die französische Ausgabe mit Dank erhalten.

Das Personenverzeichniß für Salome enthält am besten nur die Namen.

Die kl. Flötenstim̅e haben Sie inzwischen wohl erhalten? Hat Dresden schon abgeschlossen?

Können Sie für Mengelberg eine Preisermässigung auf Taillefer eintreten lassen? Er hat im̅er sehr viel für meine Werke getan u. verdient wohl Entgegenkom̅en!

Mit bestem Gruß Ihr
DRichardStrauss.

verantwortlich für die Edition dieses Dokuments: Claudia Heine

Quellennachweis

  • Original: [unbekannt] (Autograph)

    • Hände:

      • Richard Strauss (handschriftlich)
    • Autopsie: Keine Autopsie des Originals.

    • Reproduktionen:

      • Richard-Strauss-Archiv (Garmisch-Partenkirchen), Signatur: [Richard Strauss an Fürstner Verlag, 1890–1907, Nr. 134] (Transkriptionsgrundlage)

        • Autopsie: 2016-08-24

      • Bayerische Staatsbibliothek (München), Signatur: Ana 330.I.Fürstner, Nr. 124 (Transkriptionsgrundlage)

        • Autopsie: 2019-01-22

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/d21123 (Version 2019‑04‑12).

Versionsgeschichte (Permalinks)