Sie betrachten gerade die aktuelle Version 2018-01-26 dieses Dokuments.

Brief
Eugen Spitzweg / Jos. Aibl [Musikverlag] an Richard Strauss
Sonntag, 18. Januar 1891, München

relevant für die veröffentlichten Bände: III/4 Macbeth, III/5 Don Juan
[1r]

Liebster Freund

Also nicht! Ich kann z. 9ten absolut nicht abkommen. Du hast mir doch versprochen, die Stimmen sofort nach der Aufführung wieder zurückzusenden. (Part und einfache Stimmen an Röder, Duplirst. [Duplierstimmen] hieher, bat ich Dich) Es geht für mich empfindlich viel Zeit verloren. Wann brauchst Du das Material in Berlin?

Habe ich Dich betr. des Honorars an Singer recht verstanden? Er läßt mir die Uebertrag für 2 Klaviere gratis? Soeben sehe ich, daß das in Ordnung ist.

Welche Opuszahl soll Macbeth und welche Tod und Verkl. bekommen?

Auf Alles das bin ich noch ohne Antwort von Dir!!

Habe mich darauf gefreut, mit Dir und Bw [Bülow] zusammenzutreffen und eine, wie ich annehme, bestehende Mißstimmung zwischen Euch mit [2v] [vertikal:] beseitigen zu helfen, vor sie chronisch wird.

»Wem die Krone?« wird bis März nicht fertig. Stich kann ich nicht unterbrechen. Das kostet nicht allein Zeit, sondern auch Geld, da die Stecher erstere verlieren, wenn sie mitten drin aufhören müssen.

Also auf Nichtwiedersehen am 9. Februar! Somit wieder ein Wunsch, der wie so oft, sich nicht erfüllt

Deinem getreuen

ESpitzweg

Hast Du an dʼAlbert Don Juan‑Partitur geschickt?

[1v] [gerade:] Prim
Second
Violen
Celli
1

1Notiz von Richard Strauss auf dem ihm zugegangenen Brief.
verantwortlich für die Edition dieses Dokuments: Stefan Schenk

Quellennachweis

  • Original: Richard-Strauss-Archiv (Garmisch-Partenkirchen), Signatur: [E. SPITZWEG U. GEGENBRIEFE 1889–1918, Nr. 37] (Autograph) (Transkriptionsgrundlage)

    • Hände:

      • Eugen Spitzweg (handschriftlich)
      • Richard Strauss (handschriftlich)
    • Autopsie: 2017-01-03

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/d30370 (Version 2018‑01‑26).