Brief
Hans von Bülow an Eugen Spitzweg
Sonntag, 28. Februar 1892

relevant für die veröffentlichten Bände: III/4 Macbeth

[1r] Deutsche Reichspost
Postkarte
An
Herrn Eugen Spitzweg
Kgl. bayr. Hofmusikverleger
in München
Wohnung (Strasse und Hausnummer) Bruderstraße 1.

[1v]

M. l. Fr.

Frohe Botschaft. Zwar man soll nicht d. öff. Gpr [Generalprobe]. vor dem Concert selbst loben. Aber – der Erfolg d. Macbeth war heute Mittag colossal! Str. [Strauss] 4 mal hervorgebrüllt. Das Werk klang auch – überwältigend. Noch nie hat der Comp. [Componist] solche Aufnahme hier erlebt. Überraschung für uns alle und Grund zu gegenseitiger Gratulation. Häng’ Dich, daß Du nicht dabei gewesen! Es möchte zum Optimisten werden werden

Dein alter treuer

Hanusch.

Dank für Moszk.-bericht. viel Dynamit in der Luft, wollte sagen Elektrizität.

verantwortlich für die Edition dieses Dokuments: Stefan Schenk

Quellennachweis

  • Original: Bayerische Staatsbibliothek (München), Sammlung: Handschriften, Signatur: Spitzwegiana I, Bülow Nr. 60 (Autograph)

    • Hände:

      • Hans von Bülow (handschriftlich)
      • unbekannt (handschriftlich)
    • Autopsie: Keine Autopsie des Originals.

Bibliographie (Auswahl)

  • Edition in Hans von Bülow / Marie von Bülow (Hrsg.): Hans von Bülow: Briefe. Höhepunkt und Ende. 1886–1894, Bd. 7 (= Hans von Bülow. Briefe und Schriften, Bd. 8), Leipzig, 1908, S. 373.

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/d30450 (Version 2017‑03‑31).

Versionsgeschichte (Permalinks)