Dokumentation Gesangstexte
Acht Gedichte aus »letzte Blätter« von Hermann v. Gilm op. 10
1. Zueignung

relevant für die veröffentlichten Bände: II/2 Lieder op. 10 bis op. 29
Edierter GesangstextTextvorlage bei Komposition
Zueignung[ohne Titel; in Sammlung: Im Frühling]
Ja, du weisst es, theure Seele,Ja du weißt es, theure Seele,
dass ich fern von dir mich quäle,Daß ich fern von dir mich quäle,
Liebe macht die Herzen krank,Liebe macht die Herzen krank,
habe Dank. Habe Dank.
Einst hielt ich, der Freiheit Zecher,Hielt ich nicht, der Freiheit Zecher,
hoch den Amethisten-BecherHoch den Amethisten-Becher
und du segnetest den Trank,Und du segnetest den Trank,
habe Dank. Habe Dank.
Und beschworst darin die Bösen,Und beschworst darin die Bösen,
bis ich, was ich nie gewesen,Bis ich, was ich nie gewesen,
heilig, heilig an’s Herz dir sankHeilig an das Herz dir sank,
habe Dank. Habe Dank.

Bemerkung

Stammt nicht aus »letzte Blätter«.

verantwortlich für diesen Datensatz: Andreas Pernpeintner

Quellennachweis

Edierter Gesangstext
Richard Strauss: Lieder mit Klavierbegleitung op. 10 bis op. 29, hrsg. von Andreas Pernpeintner, Wien: Verlag Dr. Richard Strauss 2016 (= Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe, II/2)
Textvorlage bei Komposition
Gedichte von Hermann von Gilm. Erster Band, Wien 1864, Verlag von Carl Gerold’s Sohn, S. 146

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/t10194 (Version 2017‑03‑31).