Dokumentation Gesangstexte
Sechs Lieder von Adolf Friedrich v. Schack op. 17
1. Seitdem dein Aug’ in meines schaute

relevant für die veröffentlichten Bände: II/2 Lieder op. 10 bis op. 29
Edierter GesangstextTextvorlage bei Komposition
Seitdem dein Aug’ in meines schaute[ohne Titel; in Sammlung: II. Verwehte Blätter. Erstes Buch., Nr. 23]
Seitdem dein Aug’ in meines schauteSeitdem dein Aug’ in meines schaute
und Liebe, wie vom Himmel herUnd Liebe, wie vom Himmel her,
aus ihm auf mich herniederthaute,Aus ihm auf mich herniederthaute,
was böte mir die Erde mehr?Was böte mir die Erde mehr?
Ihr Bestes hat sie mir gegeben,Ihr Bestes hat sie mir gegeben,
und von des Herzens stillem GlückUnd von des Herzens stillem Glück
ward übervoll mein ganzes LebenWard übervoll mein ganzes Leben
durch jenen einen Augenblick.Durch jenen einen Augenblick.
verantwortlich für diesen Datensatz: Andreas Pernpeintner

Quellennachweis

Edierter Gesangstext
Richard Strauss: Lieder mit Klavierbegleitung op. 10 bis op. 29, hrsg. von Andreas Pernpeintner, Wien: Verlag Dr. Richard Strauss 2016 (= Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe, II/2)
Textvorlage bei Komposition
Lotosblätter. Neue Gedichte von Adolf Friedrich Grafen von Schack, Zweite Auflage, Stuttgart 1883, Verlag der J. G. Cotta’schen Buchhandlung, S. 101

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/t10216 (Version 2017‑03‑31).