Dokumentation Gesangstexte
»Schlichte Weisen«. Fünf Gedichte von Felix Dahn op. 21
2. Du meines Herzens Krönelein

relevant für die veröffentlichten Bände: II/2 Lieder op. 10 bis op. 29
Edierter GesangstextTextvorlage bei Komposition
Du meines Herzens Krönelein[ohne Titel; in Sammlung: Schlichte Weisen, Nr. 13]
Du meines Herzens Krönelein, du bist von lautrem Golde,Du meines Herzens Krönelein, du bist von lautrem Golde,
wenn andere daneben sein, dann bist du erst viel holde.Wenn Andere daneben sein, dann bist du erst viel holde.
Die Andern thun so gern gescheut, du bist gar sanft und stille,Die Andern thun so gern gescheut, du bist gar sanft und stille;
dass jedes Herz sich dein erfreut, dein Glück ist’s, nicht dein Wille.Daß jedes Herz sich dein erfreut, dein Glück ist’s, nicht dein Wille.
Die andern suchen Lieb und Gunst mit tausend falschen Worten,Die Andern suchen Lieb’ und Gunst mit tausend falschen Worten,
du ohne Mund- und Augenkunst bist werth an allen Orten.Du ohne Mund und Augenkunst bist werth an allen Orten,
Du bist, als wie die Ros’ im Wald, sie weiss nichts von ihrer Blüthe,Du bist als wie die Ros’ im Wald, sie weiß nichts von ihrer Blüthe,
doch jedem, der vorüberwallt, erfreut sie das Gemüthe.Doch Jedem, der vorüberwallt, erfreut sie das Gemüthe.
verantwortlich für diesen Datensatz: Andreas Pernpeintner

Quellennachweis

Edierter Gesangstext
Richard Strauss: Lieder mit Klavierbegleitung op. 10 bis op. 29, hrsg. von Andreas Pernpeintner, Wien: Verlag Dr. Richard Strauss 2016 (= Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe, II/2)
Textvorlage bei Komposition
Gedichte (Erste Sammlung) von Felix Dahn. Leipzig o. J., Verlag von Breitkopf und Härtel, S. 154
Gedichte von Felix Dahn. Berlin 1857, Verlag von F. A. Herbig, S. 154

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/t10244 (Version 2017‑03‑31).