Dokumentation Gesangstexte
Fünf Lieder op. 32
3. Liebeshymnus

relevant für die veröffentlichten Bände: II/3 Lieder op. 31 bis op. 43
Edierter GesangstextTextvorlage bei Komposition
Liebeshymnus[ohne Titel; in Sammlung: ’EIPHNH]
Heil jenem Tag, der dich geboren,Heil jenem Tag, der dich geboren,
Heil ihm, da ich zuerst dich sah!Heil ihm, da ich zuerst dich sah!
In deiner Augen Glanz verlorenIn deiner Augen Glanz verloren
steh ich ein sel’ger Träumer da.Steh ich ein sel’ger Träumer da.
Mir scheint der Himmel aufzugehn,Mir scheint der Himmel aufzugehen,
den ich von ferne nur geahnt,Den ich von ferne nur geahnt,
und eine Sonne darf ich sehn,Und eine Sonne darf ich sehen,
daran die Sehnsucht nur gemahnt.Daran die Sehnsucht nur gemahnt.
Wie schön mein Bild in diesem Blicke!Wie schön mein Bild in diesem Blicke!
In diesem Blick mein Glück wie gross!In diesem Blick mein Glück wie groß!
Und flehend ruf’ ich zum Geschicke:Und flehend ruf’ ich zum Geschicke:
o weile, weile wandellos!O weile, weile wandellos!
verantwortlich für diesen Datensatz: Andreas Pernpeintner

Quellennachweis

Edierter Gesangstext
Richard Strauss: Lieder mit Klavierbegleitung op. 31 bis op. 43, hrsg. von Andreas Pernpeintner, Wien: Verlag Dr. Richard Strauss 2018 (= Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe, II/3)
Textvorlage bei Komposition
Strophen von Karl Henckell, Zürich 1887, Verlags-Magazin (J. Schabelitz), S. 133 f.

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/t10289 (Version 2018‑02‑01).