Brief
Daniela Thode an Richard Strauss
Freitag, 21. Februar 1890, Frankfurt (Main)

relevant für die veröffentlichten Bände: III/5 Don Juan

[1r]

Werther Herr Capellmeister,

zu unserer großen Freude höre ich, daß Sie nächsten Freitag hier Ihren Don Juan aufführen werden – leider vernehme ich auch, dass Sie den Abend mit allen Conzert-Comité Mitgliedern verbringen müssen, und wollte Sie hierdurch fragen, ob Sie nicht meinem Mann, [1v] meinem Bruder und mir die Freude bereiten wollen ganz unter uns bei mir zu Mittag zu essen, um welche Stunde es Ihnen passt, etwa zwischen 1 und 2 Uhr? Dann wollen wir viel über und von Bayreuth miteinander sprechen, wonach uns hier sehr verlangt. Einer freundlichen Zusage entgegensehend, zeichne ich mit den herzlichsten Grüssen –

Ihre ergebene

DanielaThode

verantwortlich für die Edition dieses Dokuments: Stefan Schenk

Quellennachweis

  • Original: Richard-Strauss-Archiv (Garmisch-Partenkirchen), Signatur: [COSIMA WAGNER SIEGFRIED U. TÖCHTER, Daniela Thode (v. Bülow), Nr. 5] (Autograph) (Transkriptionsgrundlage)

    • Hände:

      • Daniela Thode (handschriftlich)
    • Autopsie: 2017-07-25

Bibliographie (Auswahl)

  • Edition in Gabriele Strauss / Franz Trenner (Hrsg.), Cosima Wagner - Richard Strauss. Ein Briefwechsel (= Veröffentlichungen der Richard-Strauss-Gesellschaft, Bd. 2), Tutzing, 1978, S. 285. Briefe C.Wagner

Zitierempfehlung

Richard Strauss Werke. Kritische Ausgabe – Online-Plattform, richard‑strauss‑ausgabe.de/d02999 (Version 2018‑07‑09).